Kundeninformationsveranstaltung zur AÜG-Reform am 23.2.2017

Der Bundestag hat am 21. Oktober 2016 das Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes und anderer Gesetze (Gesetzentwurf zur Leih-/Zeitarbeit) verabschiedet. Darin sollen vor allem Werkverträge und Zeitarbeit klar getrennt werden, um den Missbrauch von Werkverträgen auszuschließen. Am 1. April 2017 soll es in Kraft treten.

Das bringt einige Änderungen und vor allem viele Fragen mit sich: Was bedeutet das für mich als Nutzer von Personaldienstleistungen? Wird Zeitarbeit jetzt teurer? Was bedeuten Equal Pay und Höchstüberlassungsdauer für mich und gibt es Ausnahmeregelungen? Was sind die Vorratserlaubnis, Festhaltungserklärung oder der Kettenverleih? Was muss ich in Zukunft beachten und ggfs. erbringen?

Um Sie über die gesetzlichen Änderungen und die Umsetzung in der Praxis zu informieren, möchten wir Sie zu unserer Kundeninformationsveranstaltung einladen:

„AÜG-Reform – was bedeutet das für mich?“

am 23. Februar 2017 um 14.30 Uhr im Hotel Böttcherhof


Bei einem Imbiss nach den Fachvorträgen haben Sie Gelegenheit, sich mit Kollegen und Referenten auszutauschen.

Melden Sie sich gerne bis spätestens 3. Februar 2017 an unter s.lehmann(at)franke-pahl.de.